Kunsttherapie

ist eine Begleitung, die hilft, sich selbst zu helfen

 

 

 

  

 

 

 

•   Kunsttherapie hilft bei biographischen Krisen

•   Kunsttheapie hilft den" Rucksack der Vergangenheit" leichter zu tragen

•   Kunsttherapie gibt Halt und Orientierung bei Trauer und Verlusten

•   Kunsttherapie öffnet neue Räume und Möglichkeiten

•   Kunsttherapie hilft das Selbstwertgefühl und die Persönlichkeit stärken

•   Kunsttherapie gleicht Stress und Leistungsdruck aus

 

 

 

 

 

In einem geschützten Rahmen können Sie sich besser kennen lernen und mehr Stabilität in Ihr Leben bringen.  

Sie dürfen einfach SEIN wie sie sind.

Vieles an Anlagen ist in Ihnen vergraben, vieles an Talenten liegt im Verborgenen. 

Durch die verschiedenen Medien z.B. malen, zeichnen, trommeln, Poesie oder mit Ton arbeiten, 

gelangen Sie in ihr Unterbewusstsein und helfen "Das was da ist", besser ausdrücken zu können.

 

Bei der Kunsttherapie geht es nicht darum, perfekte Werke zu schaffen, sondern, Muster zu erkennen 

und neue Wege zu finden, im Umgang mit sich und anderen. Wir tragen alle einen Rucksack, in dem vieles

an Verletzungen und negativen Erfahrungen verborgen ist, es gibt viele Seitentaschen, manchmal ist es gut,

Altes im Verborgenen zu lassen, dann wieder ist es leichter wenn man sich bewusst ansieht welches Gewicht

man trägt. 

 

Der Rucksack bleibt als Teil von einem selbst, aber wenn der Träger um seine Kräfte, Talente und Energien weiß,

dann verliert der Rucksack an Gewicht, und die Kraft die dadurch frei wird, kann für anderes verwendet werden, 

das mehr Freude bringt als das Schleppen der Vergangenheit.   

 

In der Kunsttherapie können Sie über kreative Prozesse zum Besten Ihrer Anlagen gelangen.

Oft fehlen die passenden Worte, aber durch die Trommel können Sie ihrem Zorn Raum geben oder

Ihre Enttäuschung in den Ton kneten; Im Tanz Ihre Lebensfreude finden oder im Bild Ihren Ängsten, 

Bedürfnissen, Wünschen oder Unsicherheiten Möglichkeit geben, sich auszudrücken. 

 

Ziel der Kunsttherapie ist es, Ihre Anlagen und Fähigkeiten zu "entdecken".

Im Gespräch mit der Kunsttherapeutin finden Sie gemeinsam das richtige Medium für die jeweilige aktuelle Situation.

Natürlich ist Vertrauen und Wertschätzung unabdingbare Grundlage eines jeden Settings.

Geschaffenes wird nicht bewertet, sondern nur betrachtet und nur vom Schaffenden selbst interpretiert.

 

Ich biete Einzel- oder Kleingruppentherapie, Setting zu je 50 Minuten, einmal pro Woche oder je nach Bedürfnis.